Logo Kern Aarau

Studiensammlung Kern Aarau

Kern & Co. AG - 1819 bis 1991 in Aarau
Werke für Präzisionsmechanik, Optik und Elektronik
Studiensammlung ab 2009 im Stadtmuseum Aarau

Astronomisches Institut der Uni Bern

Am Nachmittag des 10. Januar 2020 besuchte eine Gruppe Forschende des Astronomischen Instituts der Universität Bern die Studiensammlung Kern. Interessiert folgten die Besucherinnen und Besucher den Ausführungen von Reinhard Gottwald zur 200-jährigen Geschichte von Kern, den vielfältigen epochalen Instrumenten- und Systementwicklungen auf dem Weg von der "Zirkelschmiede" von Jakob Kern bis hin zu einem weltweit bekannten "High-Tech-Systemhaus" Anfang der 1990er-Jahre, dem abrupten Ende 1988/1991 und dem "vielschichtigen Weiterleben" von Kern bis heute.

Die vierzehn interessierten AVA-Mitglieder vor der Studiensammlung Kern mit ihrem Organisator Peter Hirt.

Astronomische Vereinigung Aarau, AVA

Die AVA wurde 1955 gegündet und hat heute über Hundert, von der Astronomie begeisterte Mitglieder im Einzugsgebiet der Sternwarte Schafmatt. Einige der Gründungsmitglieder waren Mitarbeiter der Firma Kern. Sie halfen der damals noch jungen AVA beim Aufbau und leisteten dabei wertvolle Unterstützung beim Bau der Instrumente und dem Schleifen der Teleskopspiegel.

Entsprechend gross war das Interesse an einer Führung durch die Studiensammlung Kern. Ein ausführlicher Bericht dazu wurde in der Vereinszeitschrift Sternschnuppen vom Dezember 2019 veröffentlicht.

Die Feinmechanikerin und die Feinmechaniker mit Lehrabschluss 1978 zu Besuch in der Studiensammlung Kern

Feinmechaniker Abschluss 1978

Im Jahr 1978 schlossen 10 Feinmechaniker, davon 2 Feinmechanikerinnen ihre Lehre bei der Firma Kern ab. Direktor Peter Kern übergab die Lehrbriefe höchst persönlich an die neuen Berufsleute (KHZ 1978/6).

Nach 41 Jahren trafen sich die ehemaligen "Stiften" in der Studiensammlung Kern und waren sehr erfreut zu erfahren, was es von ihrer Firma noch alles zu sehen gibt.

Die Herren Stéphane Tralongo und Vincent Sorrel von der Universität Lausanne im Gespräch mit Rolf Häfliger, unserem Fachexperten für Bild- und Filmkameras

Die ersten Objektive lieferte Kern 1925 an die Bol SA, Genf, von Jacques Bogopolsky, für die Bolex 16 mm-Kamera. Von 1943-1970 entwickelte, produzierte und lieferte Kern an die Paillard S.A. über eine Million der Objektive Yvar, Pizar und Switar.

Bolex et le cinéma amateur en Suisse

Invités à Aarau dans le cadre du projet de recherche FNS Histoire des machines et archéologie des pratiques: Bolex et le cinéma amateur en Suisse, nous avons découvert avec le plus grand intérêt les archives de la Studiensammlung Kern.

Dans les machines de cinéma, l’optique est une composante fondamentale, mais elle exige une expertise technique différente de celle qu’il faut pour construire les parties mécaniques d’une caméra. Lorsque l’entreprise vaudoise Paillard développe une branche "cinéma" au début des années 1930, elle peut ainsi se fier au savoir-faire d’une autre entreprise, la firme argovienne Kern & Cie. SA à Aarau.

Pendant notre visite, nous avons ainsi découvert d’étonnantes filiations du cinéma avec la topographie, mais aussi des appareils de photographie qui semblent avoir orienté la firme vers des pratiques récréatives comme le cinéma amateur, sans oublier l’utilisation des objectifs Kern lors des missions Apollo de la NASA.

Stéphane Tralongo et Vincent Sorrel, Université de Lausanne

Text und Bild von Heiner Lüscher, Präsident des Vereins "AeroPens" der damaligen Swissair

Swissair trifft Kern

Am 3. November genoss der Vorstand der AeroPens (Verein ehemaliger Cockpitleute der Swissair) mit ihren Gattinnen eine interessante Führung durch die Kern-Studiensammlung. Herr Lardelli zog alle Register, wusste er doch um die fachlichen Kompetenzen der Besucher. Aber auch die Ereignisse um die Firmenschliessung sowohl der Firma Kern als auch der Swissair bildeten einen Eckpunkt der Führung. Nur hatte es Kern einfacher, die Produkte in einer aussergewöhnlichen Ausstellung für die Nachwelt aufzubewahren. Der Platzbedarf für je ein Flugzeug der Swissairflotte hätte wohl den Rahmen eines Swissairmuseums gesprengt...

Besten Dank für diesen interessanten Abend!

Mitarbeitende und Gäste der Zbinden GEO AG, Unterkulm AG vor dem neuen Erweiterungsbau des Stadtmuseums Aarau

Büroausflug der Zbinden GEO AG, Unterkulm

Der diesjährige Büroausflug der Zbinden GEO AG, Vermessung und Geoinformatik, Unterkulm, führte nach Aarau. Der erste Teil des Ausflugs bestand in einem Besuch der Studiensammlung Kern. Die Entwicklungen in der Vermessung über die letzten 200 Jahre, gezeigt anhand der jeweils verwendeten Instrumente, der Hilfsmittel und anhand von historischen Dokumenten stiess auf grosses Interesse. Einige der anwesenden Berufsleute mit längerer Berufserfahrung konnten sich noch lebhaft an Geschichten beim Einsatz der rein mechanisch-optischen Geräte erinnern und zur Ergänzung der kurzweiligen Führung beitragen. Der zweite, gemütliche Teil des Ausflugs bestand in einer Wanderung zum Mittagessen nach Roggenhausen und einer Führung durch den Tierpark. Der dritte Programmteil führte die Gruppe nach Wöschnau, wo ebenfalls unter kompetenter Führung die Baustelle Eppenberg-Tunnel besichtigt werden konnte.

Bei der Begrüssung der Studierenden der FHNW durch Prof. Dr. Reinhard Gottwald vor dem Eingang zur Sammlung Kern

FHNW-Studierende besuchen die Sammlung Kern

Zum Abschluss des Ausbildungsmoduls Geodätische Messtechnik I im Bachelorstudiengang Geomatik an der FHNW besuchte die Klasse G2 im Mai 2017 die Sammlung Kern. In einer zweistündigen Führung erhielten die Studierenden einen umfassenden Einblick in die Geschichte der Firma Kern von den Anfängen mit dem Dufour-Theodolit, dem Wirken von H. Wild bei Kern bis hin zur weltweit ersten digitalen Photogrammetrie Workstation DSP1 und die für Volkswagen entwickelte hochpräzise photogrammetrische 3D-Koordinatenmesssystem POM.

Zum Bericht der Studierenden im Blog des IVGI.

Abteilungsausflug der Müller Martini AG, Zofingen

Im Rahmen ihres alljährlichen Abteilungsausfluges besuchte die Gruppe CDS (Corporate Development Standards) der Müller Martini AG aus Zofingen die Kern-Studiensammlung.

Die Vielfalt der vorhandenen Instrumente und Dokumente überraschte, nebst den verschiedenen innovativen Konstruktionsdetails, die so bei einer "Zirkelfirma" nie erwartet wurden.

Eine Besuchergruppe im gemeinsamen Kern/Trüb-Raum im Altbau des Stadtmuseums Aarau

Man sieht nur, was man weiss (J. W. von Goethe)

Die Exkursion zum Abschluss der intern angebotenen Sprachkurse führte die Mitarbeiter der Firma Trüb by Gemalto dieses Jahr in die Studiensammlung Kern. Welch eine Fülle an interessanten Objekten und Unterlagen erwartete hier die Besucher! Diese waren begeistert, dass es erlaubt war, die Objekte in die Hand zu nehmen oder bei den Theodoliten durchs Fernrohr zu schauen. Alle waren beeindruckt, wie innovativ und deshalb weltweit erfolgreich die Firma Kern gewesen war. Der Anlass wurde abgerundet durch einen Besuch im Raum der beiden traditionsreichen Aarauer Firmen Kern und Trüb im Altbau des Stadtmuseums Aarau.

Weiterbildung Fachgruppe GEO+ING, swissengineering

Im Rahmen ihrer Weiterbildung besuchte die Fachgruppe der GEO+ING von swissengineering (vormals STV) die Studiensammlung Kern und die Meyerschen Stollen in Aarau. Im Anschluss an die beiden Führungen berichtete Yvo Weidmann von GeoIdee über den 3D-Scan eines Teils der Stollenanlage durch die Studenten der FHNW. Details dazu finden Sie in einem Artikel, erschienen in der Fachzeitschrift Geomatik Schweiz (10/2015) und in einer Projektzusammenfassung der OGH.

Fachleute Geomatik Schweiz (FGS)

Die FGS, pro-geo.ch, vereinigt Geomatikerinnen und Geomatiker aus der ganzen Schweiz. Mitglieder der Sektion Aargau trafen sich zu einer Fachveranstaltung in der Sammlung Kern. Einige Geräte aus der jüngeren Vergangenheit weckten Erinnerungen aus ihrer Praxis der Grundbuch- und Bauvermessung. Auch Dokumente und Geschäftsunterlagen stiessen auf grosses Interesse.

Müller Martini, Zofingen

Die hohe Genauigkeit und die notwendig engen Fertigungstoleranzen beim Bau von feinmechanischen Instrumenten, vorab in der Vermessung, überraschen selbst gestandene Maschinenbauer. So konnten wir eine Gruppe von ehemaligen Geschäftsleitungs-Mitgliedern der Firma Müller Martini mit ihren Ehefrauen öfters zum Staunen bringen, als sie sich kürzlich durch unsere Sammlung führen liessen.

50 Jahre nach dem Matura-Abschluss

Aus Anlass des Matura-Abschlusses vor 50 Jahren an der Kantonsschule in Aarau besuchte eine Gruppe vielseitig interessierter Herren die Sammlung Kern. Als wäre es erst gestern gewesen, erinnerten sie sich bestens an die Blütezeiten der Firma Kern. Besonderen Eindruck machten ihnen die Genauigkeit und die technische Herausforderung der Herstellung der Teilkreise, wie sie für eine präzise Winkelmessung mit Theodoliten erforderlich sind.

Bild: Karlheinz Münch, Sammlung Kern

Aus der ganzen Welt zu Besuch bei Kern

Im Rahmen ihrer Strategie-Woche machte das Leica Geosystems Management mit allen weltweiten "Divisional- and Regional Presidents" einen Abstecher nach Aarau. Nach der Begrüssung durch die Leiterin des Stadtmuseums Aarau, Frau Kaba Rössler, besuchte die hochrangige Gruppe die Studiensammlung Kern. Auf besonderes Interesse stiessen dabei jene Produkte und Systeme, die dann von Leica und Hexagon übernommen und erfolgreich weiterentwickelt worden sind.

Bild: Markus Meier, AKSA

Hoher Besuch von Einstein-Experten

Prof. Pyenson von der Western Michigan University USA forscht zum Thema Albert Einstein und besuchte Archive in Aarau anlässlich einer Studienreise im März 2016. Er ist Autor des Buches The Young Einstein, The Advent of Relativity (CRC Press 1985). Dr. Herbert Hunziker unterrichtet an der Alten Kantonsschule Aarau Mathematik und ist Herausgeber des Buches Der jugendliche Einstein und Aarau (Birkhäuser Verlag, 2005).

Im Bild vlnr: Aldo Lardelli (Sammlung Kern), Prof. Dr. Pyenson, Barbara Hunziker und Dr. Herbert Hunziker

Weiterbildungstag der Neuen Kantonsschule Aarau

Am 8. März 2016 besuchten 11 Lehrer der Neuen Kantonsschule Aarau die Sammlung Kern im Rahmen eines Tages der Weiterbildung. Für die gemischte Gruppe aus den Bereichen Chemie, Physik, Germanistik und Ökonomie war die Sammlung ein Novum. Vereinzelt bestand über familiäre Kontakte eine Beziehung zur Firma Kern. Erfreulich war das Interesse an der Sammlung, das durch unsere Webseite noch vertieft und damit weiteren Personen zugänglich gemacht werden kann.

KIWANIS-Klub Aarau

Im Rahmen ihres Jahresprogrammes besuchte der KIWANIS-Klub Aarau am ersten Märzabend 2016 die Studiensammlung Kern. Die meisten der 25 Besucher wussten vorher nicht, dass es die Studiensammlung gibt und waren überrascht, welche unschätzbaren Objekte da zu bewundern sind. Einige haben denn auch vor, mit Familie oder Kollegen wieder einmal vorbei zu kommen. Ergänzend zu der auf eine Stunde vorgegebenen Führung konnten wir einige Interessenten auf unsere Webseite verweisen, wo auf viele Fragen entprechende Anworten zu finden sind (Hansjörg Schneeberger, Rolf Käser).

Bruno Swoboda zu Besuch in der Sammlung Kern

Bruno Swoboda (rechts) im Gespräch mit Rolf Häfliger, unserem Kameraexperten

Bruno Swoboda besitzt das Kino MOVIE in Nebikon (LU). Ausser den Vorführungen nach Programm, kann das Kino mit 60 Plätzen auch für private Anlässe gemietet werden. Nebenan befindet sich sein Kinomuseum mit einer Vielzahl an Raritäten der Filmaufnahme und der Projektion.

Anlässlich seines Besuches überbrachte er uns unter anderem eine DVD mit Sendungen von Tele 24, SRF Schweiz aktuell und n-tv zum Thema Apollo 11 sowie den offiziellen NASA-Film, mit eingespielten Originaltonsquenzen und dazu passender Filmmusik.

Klassentreffen 2015 in der Studiensammlung Kern - vor 50 Jahren vereint am TBB

Klassentreffen 2015

1963 startete am Technikum beider Basel (TBB) die erste Klasse der Vermessungsabteilung. Nach der darauf folgenden Ingenieurschule beider Basel bietet heute der Fachbereich Architektur, Bau und Geomatik an der FHNW (ivgi) Bachelor- und Master-Studiengänge für Vermessung und Geoinformation an.

Anlässlich ihres Klassentreffens 2015 besuchten die fast vollzählig, aus der ganzen Schweiz angereisten Vermesser die Studiensammlung Kern. Manche der ausgestellten Instrumente weckten Erinnerungen an ihre Studienzeit und Berufspraxis.

Alexandre Favre, réalisateur du film documentaire et Peter Hirt, expert des missions NASA, Saturn et Apollo étudiant des documents de la "Studiensammlung Kern" du "Stadtmuseum Aarau"

Objektive von Kern & Co. AG für die "Data Acquisition Camera" der Apollo Missionen der NASA (Link zu Smithsonian Air and Space Museum)

Projekt für einen Dokumentarfilm über Paillard-Bolex

Le samedi 23 mai 2015 j’ai eu le plaisir de visiter la collection Kern située dans les locaux du Stadtmuseum d’Aarau. Ceci dans le cadre d’une recherche pour un film documentaire. Passionné par l’histoire et les techniques du cinéma, je me suis intéressé à la production et à l’utilisation de matériel élaboré par des entreprises suisses. Trois compagnies ont largement contribué à l’essor du cinéma professionnel et amateur dans notre pays, il s’agit de Paillard Bolex (Caméras), Kern (Optiques Switar, Yvar) et Kudelski avec le Nagra (Prise de son).

A partir de 1935 déjà, l’entreprise Paillard de Sainte-Croix a développé les caméras Bolex dont la H16 qui fut utilisée dans le monde entier. Dès 1940 les caméras étaient équipées d’optiques produites par la firme Kern à Aarau. Celles-ci étaient renommées parmi les cinéastes pour être de qualité et de très bonne conception. C’est certainement cette réputation qui poussa la NASA à commander des optiques 10mm, 18mm et 75mm de focale à la société Kern. Ainsi les objectifs équipèrent les caméras qui furent envoyées sur la lune lors des différentes expéditions Apollo (notamment Apollo 10, 11 et 12). Lors de ma visite M. Peter Hirt, astronome amateur et expert des missions Saturnes et Apollo, me dévoila comment Kern prit part à cette formidable aventure. J’ai pu notamment consulter des documents qui ont permis la fabrication des optiques, ainsi que des objectifs identiques à ceux envoyés sur la lune (Alexandre Favre, Réalisateur, Stimul, Fribourg).

Baukader Schweiz, Sektion Aarau-Freiamt

Im Rahmen der regelmässig stattfindenden Weiterbildungs-Veranstaltungen besuchte die Sektion Aarau-Freiamt von Baukader Schweiz die Studiensammlung Kern. Das besondere Interesse der Besucher lag natürlich bei den Vermessungsinstrumenten im Bereich Bau. Die meisten kannten die Kern Nivelliere und Theodolite aus der eigenen Berufspraxis. Mit einem gewissen Stolz und zu unserer Freude wurde berichtet, dass das eine oder andere Gerät noch heute zur vollen Zufriedenheit im Einsatz steht. Vielen Dank für den interessanten Besuch.

Ingenieurbüro Fent AG, Seon

Im April 2015 war die Geschäftsleitung der Fent AG, Seon, mit einigen Mitarbeitern und Familien zu Besuch. Während des Rundgangs konnte ihnen viele Details vermittelt werden. So die Vielfalt der Produkte über 170 Jahre, die extrem hohe Genauigkeit der Geräte, um die Anforderungen der weltweiten Kundschaft zu erfüllen. Trotz aller Technik mit genialen Ideen hatten auch menschliche Entscheidungen einen erheblichen Einfluss am wirtschaftlichen Erfolg und dem Niedergang der Firma. Obwohl in 1.5 Stunden nur ein Überblick über die Sammlung gegeben werden konnte, lernten die Besucher die Firma Kern aus einer neuen Sicht kennen.

Philatelisten bei Kern

Der Philatelistenverein Wiggertal bietet seinen Mitgliedern verschiedene Aktivitäten an, so auch jeweils den Besuch einer Sammlung. Am 4. März fanden sich neun interessierte Besucher in der Studiensammlung Kern ein und liessen sich von Hansjörg Schneeberger durch die 172 jährige Firmen-Geschichte führen. Einmal mehr konnte man feststellen, wie wenig Aussenstehende von der Vielfalt der Kern-Produkte wissen. Das Erstaunen war gross und dementsprechend die Begeisterung der Besucher an der Studiensammlung Kern.

Reisszeuge sind seine Leidenschaft

Der Spanier Javier Salvador (Mitte) sammelt neben Reisszeugen auch Konstruktions- und Rechenapparate. Aber ein grosser Teil seiner umfangreichen Sammlung sind die besonders wertvollen, historischen Reisszeuge der Firma Kern & Co. AG. Nach seinem Besuch in der Studiensammlung Kern in Aarau, bedankte er sich mit den Worten: Con un afectuoso saludo, y en recuerdo de un grand dia.

Besuch des Astroclubs Solaris

Eine grosse Gruppe von Mitgliedern des Astroclub Solaris besuchte am Sonntag, 14. Dezember 2014 die Studiensammlung Kern. Von besonderem Interesse waren die Optik-Produkte, jene für astronomische Anwendungen und natürlich die Kern-Mondobjektive. Diese gaben Anlass zu spekulativen Diskussionen. Mit der Übergabe einer umfangreichen Dokumentation zum Einsatz der Kern-Objektive bei den Apollomissionen 11 bis 17 bedankte sich die Gruppe bei der Sammlung Kern. Vielen Dank.

Besuch von Lehrern der Alten Kantonsschule Aarau

Anlässlich des Lehrerfortbildungstages besuchten rund 20 Lehrerinnen und Lehrer der Alten Kantonsschule Aarau die Kern-Studiensammlung. Auf Grund der durch sie vertretenen verschiedenen Unterrichts-Fächer war auch das Interesse weit gespannt, von der Geschichte und Entwicklung der ehemaligen Firma, über personelle Gegebenheiten und der technischen Realisierung der vielfältigen Produkte bis zu deren Anwendung. Dabei war man immer wieder über die Fülle der vorhandenen Unterlagen und Objekte beeindruckt.

Es wäre nun im Hinblick auf eine Verbreitung der Kenntnisse über die vorhandenen Schätze von Bedeutung, dass die Eindrücke der Besucher auch an Schüler und weitere Interessierte vermittelt werden könnten.

Herr Truong, vom "Laboratoire Commun de Métrologie LNE-CNAM", Paris hat ein interessantes Detail entdeckt

Der Prototyp des Präzisionsdistanzmessers

Visite du Laboratoire Commun de Métrologie LNE-CNAM de Paris

Le 16 juillet 2014, Daniel Truong du LCM LNE-CNAM et Henri Wolterstorff, ont passé une journée complète dans la " Collection Kern". Le LCM LNE-CNAM est un laboratoire de métrologie français qui développe actuellement un télémètre avec pour objectif d’atteindre une incertitude de mesure de 0,1 mm à 1km, soit une précision très proche de ce que réalise le Kern Mekometer 5000. C’est la raison pour laquelle M. Truong, qui est en charge de la conception mécanique du télémètre français, a rencontré des spécialistes de chez Kern pour se renseigner sur cet appareil. Il a pu compter sur la présence de Heinz Aeschlimann, Hansjörg Schneeberger, Rolf Käser et Aldo Lardelli pour lui apporter les réponses à ses questions techniques. Il a été enthousiasmé par la visite de la collection et très reconnaissant envers ses hôtes pour leur disponibilité et la générosité avec laquelle ils ont partagé leurs connaissances techniques. Ce fut pour tous une journée intense de travail autant que de plaisir!

Das LCM-LNE CNAM ist ein französisches Labor für Metrologie. Herr Truong, verantwortlich für die Entwicklung der mechanischen Teile an einem neuen Präzisionsdistanzmesser besuchte im Juli die Kern Studiensammlung. Modelle, Zeichnungen und Muster gaben ihm Einblicke in die damalige Kern-Technologie.

Vermessungs-Pensionäre aus den Niederlanden und dem Kanton Zug

Am 29. Oktober 2013 erlebten wir zwei sehr kurzweilige Stunden in der Studiensammlung KERN. Zwei "Kernianer" nahmen uns mit auf eine Nostalgie-Zeitreise durch die äusserst spannende Welt der Vermessung. Manches Neue und Unbekannte wurde uns in vielen Details vermittelt. Da wir in unserem Berufsleben mehrheitlich KERN-Instrumente eingesetzt haben, wurden immer wieder Erinnerungen an unsere Erfahrungen und an die damaligen schönen Zeiten wach.

Herzlichen Dank den beiden anwesenden Kernianern der Studiensammlung KERN für den freundlichen Empfang (G. Hasselbach, P. van Rooijen, M. van Zoeren).

Diplomklasse 1969, HTL Windisch

Am 15. November 2013 lud Hansjörg Schneeberger, Mitglied der Arbeitsgruppe "Studiensammlung Kern" seine ehemaligen HTL-Kollegen (Diplomjahr 1969 in Windisch) mit Partnerinnen zu einer Führung in der Sammlung ein. Sie waren sehr beeindruckt, was Kern in den 170 Jahren ihres Bestehens alles geleistet hatte und zollten der Sammlung höchstes Lob.

Amt für Geoinformation des Kantons Bern

Im Rahmen einer Weiterbildung haben diese sieben Personen auf Initiative von Nikolaus Grässle die Studiensammlung Kern am Freitag, dem 25. Oktober 2013 in Aarau besucht. Sie zeigten sich sehr beindruckt von der Vielfalt der vorhandenen geodätischen und fotogrammetrischen Geräten, der ausgestellten Optikprodukten und Zeicheninstrumenten. Auf grosses Interesse stiessen auch die zahlreich vorhandenen Geschäfts- und Werbedokumente.

Treffen von Kamerasammlern

Auf Einladung von Rolf Häfliger und Heinz Aeschlimann trafen sich am 23. Oktober 2013 eine kleine Gruppe von Kamera-sammler und Objektivspezialisten in der Studiensammlung Kern. Dank der vielen Exponaten, Dokumenten und dem breiten Fachwissen der Anwesenden, ein lehrreicher Nachmittag für alle.

Die Studiensammlung Kern steht für solche Fachveranstaltungen auch für andere Fachgebiete zur Verfügung.

Personalfachleute

Die ehemaligen Personalfachleute der SPRECHER ENERGIE/GEC-ALSTHOM T&D besuchten die Kern Studiensammlung am
Donnerstag, 28. Juni 2012, 18.00 Uhr

"Ein Stück Industriegeschichte" mit Godi Neeser, Mitglied der Arbeitsgruppe Studiensammlung Kern.

Mitgliederversammlung GGGS 2012

Die Mitgliederversammlung der "Gesellschaft für die Geschichte der Geodäsie in der Schweiz" vom Samstag, 9. Juni 2012 fand im Zusammenhang mit den Veranstaltungen zum 100-jährigen Jubiläum der amtlichen Vermessung statt. Nach der Versammlung im Restaurant Krone in Aarau präsentierte Dr. Heinz Aeschlimann die in der Kern-Studiensammlung speziell zusammengestellte Reihe von Tachymeter, die in der amtlichen Vermessung der letzten 100 Jahre eine wichtige Rolle spielten. Am Nachmittag führte Christian Gamma, Leiter des Kantonalen Vermessungsamtes, die rund 20 Mitglieder der GGGS durch die Ausstellung im Naturama Aarau. mehr...

Museumstag, 20. Mai 2012

Aus Anlass des Internationalen Museumstages öffnete die Studiensammlung Kern ihre Tore und zeigte die Entwicklung der historischen Messtechnik bis zur modernen Geomatik. Über vierhundert Besucher, darunter auch ehemalige Mitarbeiter der Firma Kern & Co. AG, trafen sich bei den interessanten Vorführungen der Gerätesysteme auf dem Schlossplatz, entdeckten Kostbarkeiten in der Studiensammlung oder unterhielten sich einfach und tauschten Erinnerungen aus. Am 16. August 2012 ist die Studiensammlung ab 18 Uhr wieder geöffnet. Um 19.30 Uhr im Forum Schlossplatz "Der Weg der amtlich vermessenen Schweiz", Referat von Dr. Martin Rickenbacher.

"Schweiz aktuell" in der Sammlung Kern

Zum Auftakt des Jubiläums "100 Jahre Amtliche Vermessung" brachte das Schweizer Fernsehen in der Sendung "Schweiz aktuell" am 9. Mai einen Beitrag über Ursprung und Bedeutung der Schweizerischen Grundbuchvermessung. Ein Aufnahmeteam des Schweizer Fernsehens besuchte auch die Studiensammlung Kern. Link zur Sendung:
www.videoportal.sf.tv/video

Pensioniertentreffen 2011

Die Pensionierten und jene aktiven Mitarbeitenden, die 30 Jahre oder länger bei Kern & Co. AG und Leica Geosystems AG, Unterentfelden tätig sind, besuchten am Donnerstag, 27. Oktober 2011 die Kern Studiensammlung im Stadtmuseum Schlössli Aarau.